Am Sonntag gegen 10.55 Uhr rutschte ein 21-jähriger Skoda-Fahrer am Alfons-Goppel-Platz in Hof gegen ein Verkehrszeichen. Nachdem das Standrohr nachgab und umknickte, wurde der Pkw von einem Granitfindling gebremst. Der Schaden dürfte wohl über 6000 Euro liegen, berichtet die Polizei.

Einen Ausflug in den Straßengraben machte derweil ein 26-jähriger Hyundai-Fahrer bei Gattendorf. Der junge Mann war auf der Staatsstraße 2452 von Gumpertsreuth kommend in Richtung Gattendorf unterwegs. Auf der schneebedeckten Fahrbahn verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete im Straßengraben. Ein Abschleppunternehmen musste den verunfallten Pkw aus dem Straßengraben ziehen. Der Sachschaden liegt bei etwa 3000 Euro.
Die Polizeiinspektion Hof bittet alle Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht und um angepasste Geschwindigkeit auf den winterlichen Straßen. Es darf auf die Ausrüstungsvorschriften hingewiesen werden: Winterreifen sind bei diesem Wetter Pflicht.