Bei einem Verkehrsunfall im Stadtgebiet Hof am Freitagabend erlitt eine 78-jährige Rentnerin schwere Kopfverletzungen, wie die Polizei noch am späten Abend mitteilte.

Kurz nach 18.00 Uhr befuhr ein 38-jähriger Autofahrer aus Rehau die Wunsiedler Straße in Hof und wollte an der ampelgeregelten Kreuzung nach links in die Ernst-Reuter-Straße abbiegen. Dabei übersah er die Frau, die am Fußgängerüberweg die Fahrbahn überquerte. Trotz einer Vollbremsung konnte der Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Die 78-Jährige wurde über die Motorhaube geschleudert, schlug dabei auch mit dem Kopf auf der Motorhaube auf und kam etwa sieben Meter von dem Auto entfernt auf der Straße zum Liegen. Sie erlitt schwere Verletzungen. Der verständigte Rettungsdienst brachte die Frau zur weiteren medizinischen Versorgung ins Klinikum Hof.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs unterstützte ein Sachverständiger bei der Unfallaufnahme. Das Fahrzeug wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof sichergestellt. Die B15 war im Bereich des Unfallorts für etwa zwei Stunden gesperrt. Am Fahrzeug des 38-Jährigen entstand Schaden in Höhe von 1000 Euro.