Laden...
Berg
Ausgrabung

Hohlraum unter Kriegerdenkmal entdeckt: Arbeiter finden kleinen "Schatz"

Bei einer Dorferneuerung haben Arbeiter einen Hohlraum im Fundament eines Kriegerdenkmals gefunden. Darin lagen mehrere Gegenstände, die wohl für die Nachkommen gedacht waren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ausgrabung Archäologen
In Berg im Landkreis Hof wurden im Rahmen von Bauarbeiten mehrere Gegenstände im Fundament eines Kriegerdenkmals entdeckt. Symbolbild: JamesDeMers/pixabay

Im Zuge der Dorferneuerung wurden in Berg in Oberfranken mehrere Gegenstände in einem Hohlraum unter einem Kriegerdenkmal gefunden. Wegen der Baumaßnahmen für den neuen Dorfplatz sollte im Ortsteil Bug das Kriegerdenkmal einen neuen Platz bekommen.

"Das Denkmal dient der Erinnerung an die Gefallenen der beiden Weltkriege", erklärt Bürgermeisterin Patricia Rubner inFranken.de. Im Jahr 1927 wurde das Kriegerdenkmal mit Unterstützung des Krieger- und Militärverein eingeweiht.

Kleiner "Schatz" aus Berg kommt voraussichtlich ins Archiv

Für die Erneuerung des Dorfplatzes sollte das Denkmal an einer neuen Stelle errichtet werden. Das Denkmal ist für die Gemeinde von Bedeutung: "Wir haben da jedes Jahr eine Gedenkfeier mit Posaunenchor. Es gibt auch immer noch eine Soldatenkameradschaft, die dann mit Fahnen aufläuft. Sowohl ich als Bürgermeisterin als auch der Pfarrer halten eine Ansprache", erzählt Rubner.

Als das Denkmal dann abtransportiert werden sollte, entdeckten Bauarbeiter unter dem Kriegerdenkmal einen Hohlraum. "Da trat im Betonfundament eben etwas zutage", sagt die Bürgermeisterin. "Vieles konnte man leider nicht mehr identifizieren, allerdings waren ein Hufeisen und eine Tageszeitung von damals dabei. Diese wurde leider sehr in Mitleidenschaft gezogen, das Datum ist nicht mehr erkennbar."

Der Verbleib der Gegenstände ist noch unklar: "Eine Baufirma hat sie an sich genommen", erläutert die Bürgermeisterin. "Die Firma wird die Gegenstände dann ins Rathaus bringen und wahrscheinlich werden wir die Sachen im Archiv aufbewahren."

Nachdem die Corona-Fälle im Landkreis Hof wieder angestiegen sind, präsentieren Landratsamt und Stadt ein neues Testkonzept. Der Inzidenzwert in der Region bleibt weiterhin hoch.