Dreister Porschefahrer begeht Tankbetrug - und bekommt nachträglich die Quittung: Am Freitagmittag fuhr ein Porsche Cayenne mit dänischer Zulassung aus Norden kommend in den Tankstellenbereich der Rastanlage Frankenwald auf der A9 bei Berg ein.

Wie die Verkehrspolizei Hof berichtet, betankte der Fahrer hier seinen Luxusgeländewagenwagen mit 85 Litern Diesel. Im Anschluss betrat der Mann mit seinen zwei  Begleiterinnen und einem Kind noch den Verkaufsraum der Tankstelle. Hier kauften sie dann Waren im Wert von knapp 20 Euro ein - die Tankschuld in Höhe von 136 Euro wurde aber nicht beglichen und der Porsche brauste letztlich gen Süden davon.

Porschefahrer mit dreister Masche an Rastanlage an A9 - Überwachungskamera filmt Betrug

Die sträfliche Handlungsweise konnte dank der Überwachungskameras allerdings in Gänze aufgezeichnet werden. Der Tankstellenbetreiber erstattete bei der zuständigen Verkehrspolizeiinspektion Hof sogleich Anzeige und die aufnehmenden Beamten gaben für das Kennzeichen eine Fahndung heraus.

Bereits in der folgenden Nacht wurde besagter Porsche dann wieder auffällig. Diesmal parkte er verbotswidrig im Stadtgebiet von München und musste deshalb abgeschleppt werden. Die dort einschreitenden Polizeibeamten wurden im Zuge dessen auf die Fahndung der Hofer Kollegen aufmerksam. Bislang hat sich der Besitzer des nun auf dem Verwahrgelände stehenden Geländewagens noch nicht gemeldet. Die Abholung des Fahrzeugs dürfte den Tankbetrüger und Falschparker dann teuer zu stehen kommen. 

Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa