• A9 bei Münchberg: Polizisten auf Streife unterwegs
  • Beamte werden auf Luftballons am Straßenrand aufmerksam
  • Sie gehören einem frisch vermählten Brautpaar aus Nürnberg 
  • Polizei lässt außergewöhnlichen Wunsch "nicht unerfüllt"

Einen kuriosen Fund machten zwei Polizeibeamte aus Hof, als sie am Samstag (30. Oktober 2021) auf Streife unterwegs waren. Auf der A9 bei Münchberg wurden sie auf drei Luftballons am Straßenrand aufmerksam, teilt die Polizei Oberfranken am Mittwoch (3. November) auf Facebook mit.

Polizei Hof: Dienststellenleiter schickt Ballongruß persönlich an Brautpaar zurück 

Die Ballons wurden demnach anlässlich einer Hochzeit auf die Reise geschickt. Das Brautpaar vermerkte auf der angehängten Karte, dass es diese gerne als "Überraschungsgruß" zurückgeschickt bekommen möchte. "Natürlich ließen die Beamten den Wunsch nicht unerfüllt", erklärt die Polizei.

Der Dienststellenleiter selbst ist diesem Wunsch demnach gefolgt und habe dem Paar aus Nürnberg seine Glückwünsche ausgerichtet. Auch auf Facebook gratuliert die Polizei nochmals zur Hochzeit und wünscht "nur das Allerbeste für die Zukunft". In den Kommentaren schließen sich auch weitere Nutzer*innen an die Gratulationen an.

Nicht nur Luftballons werden gerne an Hochzeiten steigen gelassen, sondern auch weiße Tauben. So schön dieser Brauch für das Brautpaar sein mag - für die Tiere bedeutet er oft große Qualen.