Zu zwei Auffahrunfällen ist es am Montagnachmittag (15. August 2022) in Münchberg im Landkreis Hof gekommen. Innerhalb kürzester Zeit ereigneten sich die Zusammenstöße im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Münchberg-Nord und Münchberg-Süd in Fahrtrichtung Süden.

Zum ersten Unfall kam es kurz nach der Anschlussstelle-Münchberg Nord: Dort musste ein Verkehrsteilnehmender auf der linken Spur bis zum Stillstand abbremsen. Die nachfolgende Autofahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf das vor ihr stehende Fahrzeug auf.  Die Beifahrerin im stehenden Fahrzeug klagte über Schmerzen und wurde daher ins Krankenhaus Münchberg gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 5000 Euro.

Zwei Unfälle bei Münchberg: Sachschäden im mehrstelligen Bereich

Der zweite Unfall ereignete sich nahezu zeitgleich, nur wenige Fahrzeuglängen von dem ersten Unfall entfernt. Zwei Fahrzeuge mussten ebenfalls bis zum Stillstand abbremsen. Der nachfolgende Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das letzte Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses auf das davorstehende Auto geschoben. Der Unfallverursacher musste mit leichten Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus Münchberg. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 26.000 Euro.

Da alle Fahrzeuge noch bedingt fahrbereit waren, konnte zur Unfallaufnahme die Fahrbahn geräumt werden, sodass es nur zu geringem Stau kam.

Außerdem in Münchberg passiert: Beim Überholen auf Bundesstraße - Biker kracht in Traktor und wird schwer verletzt

Vorschaubild: © Pixel-mixer/Pixabay/Symbolbild