Ein umgekippter Anhänger hat am Wochenende die A93 in Oberfranken komplett blockiert. Wie die Polizei am Sonntag (26. September 2021) mitteilt, hatte ein Autofahrer in einer Kurve bei Regnitzlosau (Kreis Hof) die Kontrolle über das Gespann verloren.

Der Anhänger drehte um 180 Grad auf den Kopf und blieb quer zur Fahrbahn über beide Fahrstreifen und den Standstreifen stehen. "Ein Vorbeikommen war nicht mehr möglich", heißt es im Polizeibericht. Der 23 Jahre alte Fahrer hatte auf dem Anhänger sein neues, gerade erst gekauftes Auto geladen. In einer langgezogenen Rechtskurve schaukelte sich der Anhänger so stark auf, dass der Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug-Gespann verlor.

Daraufhin krachte der 23-Jährige zunächst in die Mittelleitplanke, ehe sich das Gespann abrupt nach rechts drehte und der aufgeladene Geländewagen auf dem Dach liegen blieb. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.