Die Serpentinen am Hambach bei Ebern sind mal wieder einem Motorradfahrer zum Verhängnis geworden. Laut Bericht der Polizei in Ebern befuhr am Sonntag gegen 17.40 Uhr ein 22-Jähriger mit seiner 1000er Suzuki mit 178 PS die Staatsstraße von Untermerzbach in Richtung Ebern.

In der ersten Kehre passierte es. Das ist die so genannte "Applauskurve", in der zum Zeitpunkt des Unfalls viele Schaulustige herumstanden. Laut Bericht der Beamten kam der Fahrer infolge überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit dem rechten Bein gegen eine Richtungstafel. So kam es zum Sturz.

Der Fahrer verletzte sich schwer und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. An der schweren Maschine entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe beziffern die Beamten auf etwa 7000 Euro. ft