Im Jahr 2014 findet die Kommunalwahl statt. Rudolf Handwerker (CSU) wird dann 70 Jahre alt sein und nicht mehr antreten. Die Partei braucht einen Nachfolger, und Wilhelm Schneider scheint der Favorit zu sein. Zumal auch der CSU-Kreisvorsitzende Steffen Vogel wohl nicht mehr in Frage kommen dürfte.

Steffen Vogel wird vermutlich versuchen, ein Mandat für den Landtag zu bekommen, der bereits 2013 neu gewählt wird. Der bisherige Stimmkreisabgeordnete Bernd Weiß (Mellrichstadt) tritt nicht mehr an, und sicherlich wird die Haßberge-CSU fordern, dass sie diesmal den Kandidaten für das Direktmandat stellt. Im Jahr 2008 war es Bernd Weiß. Der Stimmkreis Haßberge/Rhön-Grabfeld besteht aus dem gesamten Kreis Haßberge und etwa zwei Dritteln des Nachbar-Landkreises Rhön-Grabfeld.

Wie sieht Wilhelm Schneider seine Favoritenrolle? Für den 53-Jährigen ist noch nichts entschieden.