"Die Westheimer Narrenzunft verschwand und erwachte bei Alice im Wunderland." Unter diesem Motto standen die beiden Büttensitzungen der Westheimer Narrenzunft am Wochenende. Zahlreiche Narren aus nah und fern zeigten sich begeistert von den Tanzeinlagen, Büttenreden und Sketchen. An Ideen mangelt es den Westheimern nicht. Die Turnhalle verwandelte sich in eine fiktive Welt, die mit Alice, einem Kaninchen, einer Raupe und vielen anderen wunderbaren Wesen verzauberte.

Auszeichnungen

Tobias Stich, unterfränkischer Regionalpräsident der Föderation Europäischer Narren (FEN), freute sich, während der Sitzung verdiente Narren mit einem Orden auszuzeichnen. Der Jahresorden ging an Selina Neto und Matthias Werner. Selina Neto tanzt seit zehn Jahren in der großen Garde. Matthias Werner steht mit seiner Hilfe im Hintergrund zur Seite.


Den Orden in Bronze erhielt Hermann Enke, ein aktives Mitglied im Elferrat. Den Narr von Europa "NvE" in Silber bekamen Ralf Schmitt, der für die Organisation der Orden zuständig ist, und Bernhard Kempf, ebenfalls Mitglied im Elferrat. Die Auszeichnung in Gold wurde an Thomas Zeiß verliehen. Seit diesem Jahr sitzt er im Elferrat und ist seit vielen Jahren aktives Mitglied bei den Westheimer Narren.

Von Anfang an ist das Westheimer Urgestein Irmgard Hanel auf der Faschingsbühne zu Hause. Als "echte Steigerwälderin" liebt sie die Berge, vor allem den "Underberg".

Viele Garden auf der Bühne

Enkel Jannick Hanel sprach als jüngster Büttenredner ganz unaufgeregt wie ein großer. Als "großer Bruder" hatte er seine liebe Not mit dem Nachwuchs: "Da wirst' schikaniert ohne Paus', das hältst im Kopf net aus".

Die vielen Garden zeugen von der guten Aufbauarbeit in Westheim. Sie lockerten zwischendurch das Programm auf. Nicht nur der Marsch- und Showtanz der "Diamonds", der großen Garde, sondern auch die Kleinsten, die "Tanzmäuse", sowie die "Shining Stars" und die "Jamelas" begesiterten . In ihren bunten Kostümen wirbelten die Girls über die Bühne.

In seiner Rolle als "politischer Beobachter" überzeugte Peter Melcher, der die Weltpolitik hintergründig bewertete. Nicht nur als Moderator und Sitzungspräsident glänzte Bernhard Jilke. Allerlei Erheiterndes wusste er in der Bütt aus dem Angleralltag zu berichten. Die Faszination zum Angeln könne seine Frau leider nicht teilen, bedauerte er. Und sie meinte: "Du hättest lieber einen Fisch heiraten sollen."

Als gern gesehener Gast auf der Westheimer Faschingsbühne gab der evangelische Pfarrer Dr. Urs Espeel eine gekonnte Einlage. Er schlüpfte in eine Paraderolle als Pantomime.

Als "Vertreterin" pries Martina Döllner die "Anti-Rheuma-Mehrzweckhose" an - und hatte die Lacher auf ihrer Seite. "Der Sackleinen ist der letzte Schrei", der auch zum Putzen geeignet sei, bot sie ihre "neueste Kollektion" an.

Wie es im Alter zugeht und wo man überall seine Leiden spürt, erfuhren die Zuhörer auf lustige Art und Weise im Zwiegespräch von "Fonser und Bartel". Als rüstige Rentner erzählten Christian Melchior und Dominik Syka, Gäste von der Zeiler Narrenzunft, lustige Episoden.

"Bauer Eugen" macht Urlaub

Als "Urlauber" in Badehose startete Otmar Schraud alias "Bauer Eugen" einen Frontalangriff auf die Lachmuskulatur. Er berichtete von einer Urlaubsreise nach Afrika mit "All inclusive": Essen, Trinken und Durchfall.
Mit dem Sketch "Feuerwehr beim Löschen eines Brands" hatten die "WNZ-Jungs" eine tolle Nummer im Programm. Feuchtfröhlich und witzig erzählten die Jugendlichen vom Versuch, das eigene Feuerwehrhaus zu löschen.

Einen Höhepunkt bildete die "Castingshow - The Voice of Westheim". Die Musikshow sendete live aus Westheim und brillierte mit gekonnten Musikeinlagen. Die Kandidaten mussten vor den Jurymitgliedern Carsten Melcher und Elias Krug punkten. Da sich die Jury schwer für einen Sieger entscheiden konnte, traten alle gemeinsam zum Schlussakkord auf, der sich "atemlos" und ausgelassen bis in die Nacht hinzog.

Weitere Mitwirkende der Westheimer Narrenzunft:

Garde/Showtanz: Trainerin Carina Persch. Vanessa Schmitt, Jessica Häußinger, Lena Schmitt, Vanessa Spiegel, Sophia Klement, Lisa Förster, Ramona Kutschera, Kathrin Will, Celina Neto, Madline Klement, Melanie Kutschera, Anna Ackermann; Marschtanz: Vanessa Spiegel, Ramona Kutschera, Lena Schmitt, Anna Ackermann, Sophia Klement, Melanie Kutschera, Vanessa Schmitt, Jessica Häußinger, Celina Neto, Kathrin Will.

Tanzgruppe "Shining Stars": Trainerinnen: Vanessa Schmitt und Madeline Klement. Laura Holzschuh, Anna- Lena Jilke, Eva Deißler, Nadja Wahler, Johanna Raßmann, Angelina Leuchter, Alexandra Geuß, Annsophie Krieger, Enola Arndt, Jana Böhm.

Tanzgruppe "Jamelas". Trainerinnen: Lucia Schüssler und Nina Köberich. Linda Deißler, Elena Zeiß, Luisa Metzner, Mia-Marie Dütsch, Janina Hanel, Alina Zeiß, Luisa Kober, Lena Beckert, Anna-Lena Jilke, Nadja Wahler, Kathrin Weißkopf.

"Tanzmäuse": Trainerinnen Anette und Elena Zeiß. Lena Reßmann, Hannah Reßmann, Romy Koch, Alina Schwemmlein, Nina Jilke, Emilia Scholl, Emilia Müller, Inja Kölbl, Marie Baier, Eva Raßmann, Anna-Maria Hauber, Nova Rottmann, Sophie Schmitt.

"The Voice of Westheim": Sandra Jilke, Matthias Scholl, Martina Döllner, Carsten Melcher, Martin Baier, Elias Krug, Stefan Raßmann, Hermann Enke, Jose de Almeida.

"WNZ-Jungs": Regie: Thomas Zeiß. Luca Zeiß, Dominik Holzschuh, Leon Döllner, Oliver Senz, Tobias Kempf.