Am Mittwoch gegen 9.45 Uhr hatte ein Landwirt mit seinem Traktor und zwei Anhängern, die mit Getreide beladen waren, die Nordtangente in Richtung Zeil befahren, schilderte die Polizei. Etwa 200 Meter vor der Mittelmühle löste sich der Druckluftschlauch des hinteren Anhängers, so dass das Fahrzeug sofort stehen blieb. Dadurch riss die Deichsel ab und prallte gegen die Leitplanke. Die Hydraulikschläuche rissen ebenfalls ab.

Zunächst setzte der Traktorfahrer seine Tour fort. Als er das Fehlen seines Anhängers merkte, kehrte er zur Unfallstelle zurück und sicherte sie ab. Die Bergung des Anhängers war äußerst schwierig, da er noch mit rund vier Tonen Getreide beladen war. Ein Abschleppunternehmen barg den Anhänger. Das ausgelaufene Öl beseitigte eine Spezialfirma. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergung (rund zwei Stunden) sicherte die Feuerwehr Haßfurt die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr einseitig daran vorbei.