Ein besorgter Grundstücksbesitzer hat am Freitagnachmittag die Polizei in Haßfurt verständigt, weil er in einem stillgelegten Brunnen verdächtige Metallteile entdeckt hatte. Da die Teile einem Sprengkörper sehr ähnlich sahen, wurde zunächst ein Lichtbild gefertigt und an die Spezialisten vom Sprengkommando übermittelt.

Diese konnten dann aber rasch Entwarnung geben und die Metallteile als Überreste einer alten Pumpstation identifizieren. Der erleichterte Grundstücksbesitzer konnte somit seine Baumaßnahmen fortsetzen, berichtet die Polizeiinspektion Haßfurt.