Die A-Junioren des FC Sand feiern, die B-Junioren mussten sich mit einem Remis im BOL-Derby beim TV Haßfurt begnügen.

U19, Landesliga Nord

FC Sand - Viktoria Aschaffenburg 4:0

Im 18. Saisonspiel gelang den A-Junioren des FC Sand der zweite Sieg: Im Heimspiel gegen den SV Viktoria Aschaffenburg feierten die Korbmacher einen klaren 4:0-Erfolg. Die 50 Zuschauer im Sander Seestadion mussten nur fünf Minuten warten, ehe sie jubeln durften: Tim Heurung brachte die Truppe von Matthias Flachsenberger in Führung. Noch in der ersten Hälfte zogen die Hausherren weiter davon. Luca Zeiß (22.) und Marco Düring (40.) schraubten das Ergebnis mit ihrem jeweils sechsten Saisontor auf 3:0. Die zweite Hälfte begannen die Hausherren erneut hellwach, André Lörzer traf drei Minuten nach Wiederanpfiff zum 4:0. In der Folge spielten die Sander die Partie clever herunter, die Aschaffenburger hatten nichts zu melden.

U17, BOL Unterfranken

TV Haßfurt - FC Sand 0:0 Keine Sieger gab es im Bezirksoberligaderby der B-Junioren. Die von Jürgen Hacker trainierten Kicker vom Eichelsee behielten gegen die favorisierten Sander einen Zähler. Keines der beiden Teams war vor dem gegnerischen Gehäuse erfolgreich, sowohl Raven Denning im TVH-Tor als auch Niklas Götz auf Sander Seite behielten ihre weiße Weste. Der FC Sand verlor durch dieses Remis den Anschluss an den Relegationsplatz nach oben, der TV Haßfurt hat noch zwei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

U15, BOL Unterfranken

FC Schweinfurt II - FC Sand 1:2

Die Sander C-Junioren sichern sich in Schweinfurt den neunten Saisonsieg und bleiben damit voll im Aufstiegsrennen dabei. Das Tor des Schweinfurters Jannes Werner genügte den Hausherren im heimischen Willy-Sachs-Stadion nicht, um etwas Zählbares in der Kugellagerstadt zu behalten.

U15, BOL Oberfranken

JFG FC Stiftland - TV Ebern 3:2

Zwar gingen die Eberner Nachwuchsfußballer nach nur zwei Minuten in Führung, zum Auswärtssieg in Konnersreuth reichte es dennoch nicht. Raphael Mittereder glich für die Oberpfälzer aus (20.), mit dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause. Doch auch nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste den besseren Start: Sebastian Schmul sorgte für die erneute Führung der Gäste (58.). Ein Doppelpack machte den Auswärtserfolg jedoch zunichte. Aaron Mielsch (60.) und Konstantin Grundl (63.) drehten die Partie binnen drei Minuten, der TVE musste mit leeren Händen nach Hause.red