Die U17-Junioren des TV Haßfurt haben sich am 3. Spieltag der Bezirksoberliga mit 2:1 gegen die SpVgg Hösbach durchgesetzt und damit den ersten Sieg in dieser Saison gefeiert. Die Hausherren holten trotz Unterzahl und eines 0:1-Pausenrückstands einen verdienten Heimsieg.

Der FC Sand führte in der U19-Landesliga beim SV Viktoria Aschaffenburg zwar mit 2:0, dann drehte der Gegner aber auf und die Partie in einen 7:2-Sieg.

U19, Landesliga

SV Viktoria Aschaffenburg -1. FC Sand 7:2 Die ersatzgeschwächten Korbmacher mussten mit nur zwei Auswechselspielern als Vorletzter zum fünften Spieltag an die hessische Grenze zum Tabellenzweiten reisen - und kehrten mit einer 2:7-Niederlage zurück. Zu Beginn hatten die Sander das Spiel in der Hand und gingen nach acht Minuten durch Marco Düring aus kurzer Distanz nach einem Doppelpass von André Lörzer und Christian Knoblach mit 1:0 in Führung. André Lörzer (15.) erhöhte mit einem Schlenzer aus 16 Metern in den Winkel sogar auf 2:0. Die favorisierten Gastgeber wachten auf und glichen per Doppelschlag in der 19. und 20. Minute blitzartig aus.

Die schockierten Sander verloren den Faden und mussten noch zwei weitere Gegentore vor der Halbzeit (27./33.) hinnehmen. Auch nach dem Wechsel behielt Aschaffenburg die Oberhand und erlaubte den Korbmachern keine weiteren Chancen, belohnte sich aber selbst mit drei weiteren Treffern zum verdienten 7:2-Heimsieg. Am Samstag um 13.30 Uhr kommt der Tabellennachbar FC Coburg zum Kellerduell ins Seestadion.

U17, Bezirksoberliga

TV Haßfurt -SpVgg Hösbach 2:1 Die Gäste versuchten zu Beginn oft, mit weiten Bällen in die Hälfte des TVH zu kommen, wie in der 10. Minute. Ahmad Matien brachte seinen Gegner vor dem 16er zu Fall und kassierte die Rote Karte. Der anschließende Freistoß blieb erfolglos. Der TVH tat sich zuerst schwer mit der Unterzahl. Die Gäste, die durch einen Flachschuss auf nassem Rassen ins lange Toreck mit 0:1 in Führung gingen, drückten weiter. Nach dem Wechsel haben die "Turner" die Unterzahl verkraftet und glichen in der 51. Minute, durch einen Flachschuss zum 1:1 durch den eingewechselten Irfan Madjedovic aus. Auch die Zeitstrafe in der 62. Minute für Bastian Heim überstanden die Hausherren unbeschadet. Zwölf Minuten später kassierte Hösbach eine Zeitstrafe. Der TVH nutzte die Gelegenheit, in der 78. Minute wurde Maximilian Baum im Strafraum gelegt, Dominik Eisenrauch machte vom Elferpunkt den Sack zu. FT Schweinfurt - 1. FC Sand 0:2 Die Sander holten im dritten Spiel hochverdient den zweiten Sieg und rutschen auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Zunächst versemmelten die Korbmacher beste Chancen. Der Knoten platzte nach einem gewonnenen Laufduell von Lorenz Schöder (39.) und dem unhaltbaren Schuss aus 15 Metern zum 0:1. Nach dem Wechsel hatte der Gastgeber mehr vom Spiel, Sand lauerte auf Konter. In der 72. Minute hatte Schweinfurt nach einem Alleingang die einzige nennenswerte Torchance. Der Sander Keeper Nils Nigbur ließ sich aber nicht düpieren und leitete einen schnellen Gegenangriff ein. Lukas Fink flankte, Schweinfurt versuchte zu klären, leistete sich dabei aber ein Eigentor zum 0:2-Endstand.

U15, Bezirksoberliga

JFG Kickers Bachgau - FC Sand 0:7 Mit einem ungefährdeten Auswärtssieg verteidigte die Sander U15 ihre Tabellenführung in der Bezirksoberliga. Vom Anpfiff weg agierte man überlegen und erspielte sich zahlreiche Chancen. In der 11. Minute fiel die verdiente Führung, als Spielführer Lukas Stumpf erstmals in der Bezirksoberliga für den FC traf. Er legte nur fünf Minuten später mit einem Foulelfmeter nach. In den fünf Minuten vor dem Wechsel machten die Gäste alles klar. Erst erhöhte Hannes Knittel auf 3:0. Kurz danach gelang Lars Stussak ein Doppelpack, diesmal innerhalb von nur zwei Minuten. Der eingewechselte Nils Hartmann besorgte mit seinen Toren in der 51. und 65. Minute den 7:0-Endstand. rr/heu