Einen Pressschlag nach einem Steilpass entschied er für sich und schob den Ball an Schmidt vorbei (52.).

Die Gäste hatten zwar nun mehr Spielanteile und Ballbesitz, fanden aber keinen Weg an der gut stehenden Eltmanner Abwehr vorbei und mussten ihre Offensivbemühungen jedes Mal am Strafraum beenden. Gegen Aumüller fanden sie jedoch kein Mittel und fielen in der zweiten Hälfte durch zwei Foulspiele an Eltmanns bestem Spieler auf.

"Nach der 5:1-Niederlage gegen den TV Obertheres haben wir mit der Mannschaft geredet und Ursachen für die schlechten Leistungen gesucht", erklärte der Eltmanner Spielleiter Günther Preissner. Trotz einiger verpasster Punkte in der Hinrunde fassten die Spieler anschließend neuen Mut und legten den Grundstein für eine Erfolgsserie, die inzwischen seit drei Spiele andauert.