Sandra Ullrich gewann für die LG Haßberge mit persönlicher Bestleistung von 1,46 Metern im Hochsprungwettbewerb. Im Kugelstoßen, Speerwurf und Diskuswurf errang sie jeweils den Vizemeistertitel. Eva-Maria Mühlfeld das Sprinttalent der LG Haßberge, gewann über 100 Metern ihren Vorlauf in 13,05 Sekunden. Im Finale verlor sie wertvolle Hunderstelsekunden am Start und belegte mit 13,15 den vierten Platz. Danach startete sie nochmals über 200 Meter und belegte mit einer tollen Zeit von 25,56 den dritten Platz.

Selina Tomitza erkämpft sich zwei Medaillen

Die Leichtathleten der LG Haßberge überzeugten aber auch in anderen Disziplinen. Die Mehrkämpferin Selina Tomitza sprang in einem 17-köpfigen Starterfeld ins Weitsprungfinale und dort bis auf den dritten Platz mit einer Weite von 4,94 Metern.
Ohne Pause von der Sprunggrube aus trat sie im 100-Meter-Endlauf an und wurde Sechste. Im Kugelstoßen mit der Vier-Kilogramm-Kugel erreichte Selina Tomitza einen weiteren dritten Platz.

Jannik Scholz sprintete über 200 Meter ins Finale. Mit einer persönlichen Bestzeit erreichte er den sechsten Platz. Jüngster im Feld war Jan Heurich. Er erreichte mit dem Diskus den vierten Platz, im Hochsprung Rang fünf, und im Weitsprung wurde er Neunter.