Auf eine sehr positive Resonanz ist die Ankündigung gestoßen, den Wallburglauf in Eltmann wieder zu beleben. Jedenfalls lassen die vorliegenden Voranmeldungen diesen Schluss zu. Rund 100 Laufbegeisterte sollten sich nach Einschätzung der Organisatoren am Donnerstag, 15. Juni (Fronleichnam), rund um die Wallburg einfinden, um die neue Laufstrecke rund um das Wahrzeichen von Eltmann "unter die Füße zu nehmen".

Auch wenn der Schwerpunkt der Veranstaltung eher im Bereich Breitensport liegt, werden sich sicher auch wieder einige lokale Laufsportgrößen an der Strecke einfinden. Start ist um 15 Uhr.


Zwei Strecken werden angeboten

Auf einer gegenüber dem ursprünglichen Wallburglauf leicht veränderten Streckenführung ist im Hobbylauf ein Rundkurs von 5,4 Kilometer zu absolvieren. Im Hauptlauf sind zwei Runden mit einer Streckenlänge von dann 10,8 Kilometern zurückzulegen. Start und Ziel befinden sich unmittelbar an der Wallburg. Auf Teilen der Mainathlon-Radstrecke wird unter anderem der Steigerwald-Panoramaweg "erlaufen", eine Höhendifferenz von rund 90 Höhenmetern gilt es zu überwinden.

Während und nach dem Lauf findet das jährliche Musikfest der Stadtkapelle Eltmann statt. Die Läufer können sich nach dem Lauf bis zur Siegerehrung am Festgelände zudem noch kostenfrei im Eltmanner Freibad erfrischen. Für Kurzentschlossene besteht am Donnerstag noch bis eine Stunde vor dem Start die Möglichkeit, sich nachzumelden. Ab 14.30 Uhr bis nach Zielschluss gegen 16.30 Uhr besteht keine Zufahrtsmöglichkeit zur Wallburg. Parkplätze stehen an der Burg und im näheren Umfeld ausreichend zur Verfügung, wie die Organisatoren versichern.