Der 1. FC Haßfurt bleibt nach dem Sieg gegen Eltmann das Maß der Dinge in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2. Ebelsbach durfte sich erstmals über drei Punkte freuen, Knetzgau und Hofheim teilen sich die Punkte. 1. FC Haßfurt -

SG Eltmann 4:1 (3:1)

Die Gäste starteten optimal: Mit ihrem ersten Angriff gingen sie durch Weiß in Führung. Doch der Vorsprung hatte nicht lange Bestand. Haßfurt antwortete durch einen Treffer von Herlein. Und es kam noch schlimmer für die SG, denn unmittelbar nach dem Ausgleich folgte das 2:1 durch Willinger. Geiling legte in der 31. Minute sogar noch das 3:1 nach. Nach dem Seitenwechsel sah Thomann die Ampelkarte aufseiten der Gäste. Zehn Minuten später folgte Fischer mit glatt rot. Es blieb nicht der letzte Platzverweis: Aufseiten der Haßfurter sah Schmid die Gelb-Rote Karte. Die Heimelf nutzte die Überzahl aus - Willinger stellte mit seinem zweiten Treffer den Endstand her. Tore: 0:1 Weiß (1.), 1:1 Herlein (10.), 2:1 Willinger (11.), 3:1 Geiling (31.), 4:1 Willinger (81.). - SR: Müller (Karsbach). - Zuschauer: 210. - Gelb-Rote Karten: Schmid (70.)/ Thomann (57.). - Rote Karten: -/Fischer (67.). TSV Knetzgau -

SV Hofheim 2:2 (1:1)

Die Knetzgauer erwischten den besseren Start und gingen durch einen Treffer von Knop früh in Front. Die Führung währte aber nicht lange: Behr verwandelte einen Elfmeter zum 1:1. Noch in der ersten Halbzeit schwächte sich die Heimelf selbst: Freul sah die Gelb-Rote Karte. In der Folge schaffte es Hofheim nicht, die Überzahl auszunutzen. Mitte des zweiten Durchgangs sah der Knetzgauer Kandler die Rote Karte. Mit neun Mann versuchte der TSV das Unentschieden zu halten, doch Pendic traf fünf Minuten vor Schluss zum 2:1 für Hofheim. Das Schlusswort hatte allerdings Knetzgau. Schenk traf kurz vor Schluss zum 2:2. Tore: 1:0 Knop (6.), 1:1 Behr (23./Elfmeter), 1:2 Pendic (85.), 2:2 Schenk (87.). - SR: Feuerbach (SV Frankenwinheim). - Zuschauer: 150. - Gelb-Rote Karten: Greul (33.)/-. - Rote Karten: Kandler (73.)/-. SV Ebelsbach -

SG Sennfeld 1:0 (0:0)

Die Ebelsbacher waren über 90 Minuten spielbestimmend, mussten aber lange auf den erlösenden Treffer warten. In der ersten Halbzeit versuchte es die Heimelf vergeblich. Nach dem Wechsel wurde Ebelsbach immer besser und kam durch Bugner auch zum 1:0. Gegen Ende der Partie musste Sennfeld aufmachen, brachte das SV-Tor aber nicht ernsthaft in Gefahr. Schraud sah aufseiten der Gäste in der Nachspielzeit noch die Ampelkarte. Mit Geschickt brachte Ebelsbach den Sieg über die Zeit. Tor: 1:0 Burger (65.). - SR: Duber (Isling) . - Zuschauer: 65. - Gelb-Rote Karten: -/Schraud (90.+1). Spfr. Unterhohenried -

Prap./Oberhohenr. 2:2 (0:1)

Die Prappacher erwischten beim Aufsteiger einen guten Start. Sie belohnten sich kurz vor der Halbzeit mit dem Führungstreffer durch J. Derra. Nach dem Wechsel wurde aber Unterhohenried immer besser und glich durch Häußinger aus. Jäger legte für die Hausherren nach. Die Partie war gedreht. Nach der Gelb-Roten Karte für Märkl kam ein Bruch ins Spiel der Sportfreunde und Prappach brachte noch einmal alles nach vorne. Und die Gäste wurden belohnt: A. Derra erzielte kurz vor Schluss das 2:2. Tore: 0:1 J. Derra (41./Elfmeter), 1:1 Häußinger (60.), 2:1 Jäger (78.), 2:2 A. Derra (85.). - SR: Manger (SV Sömmersdorf). - Zuschauer: 120. Gelb-Rote Karten: Märkl (82.)/-.sp