Der Bayernligist FC Sand hat für die kommende Saison nun auch die wichtigste Personalie geklärt und die Weiterverpflichtung von Trainer Dieter Schlereth unter Dach und Fach gebracht. Damit geht der 57-Jährige im Sommer in seine zweite Saison bei den Korbmachern.

"Dieter Schlereth hat sehr gute Arbeit abgeliefert. Er verfügt über einen großen Erfahrungsschatz als Trainer", teilt Spielleiter Erich Barfuß mit. Der ehemalige Sander Spieler übernahm die Mannschaft im Sommer nach der gerade erfolgreich abgeschlossenen Abstiegsrelegation und musste in der Vorbereitung eigentlich immer improvisieren, da ihm wenig Zeit und auch nicht ausreichend Spieler zur Verfügung standen.

"Mit sehr viel Fachwissen, Fingerspitzengefühl und Leidenschaft versuchte er diese Situation zu meistern und ließ sich auch auf den Ritt auf der Rasierklinge ein, dass er eigentlich mit einem nicht ganz bayernligatauglichen Kader in die Runde startete", so Barfuß: "Die Art und Weise, wie er diese Situation gehandhabt hat, war beeindruckend."

Mit dieser Personalie sind die Weichen für die kommende Saison gestellt. Nun gelte es, eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen. Mit der Weiterverpflichtung von Andre Karmann, Basti Wagner und Joe Bechmann ist der Anfang bereits gemacht.

Aktuell steht der FC Sand mit 20 Punkten auf dem Abstiegsrelegationsplatz 20, hat aber nur zwei Punkte Rückstand und ein Spiel weniger absolviert als der TSV Abtswind auf dem letzten Platz, der den Klassenerhalt bedeutet. red