Zum Landesligastart empfing die Zweite Damenmannschaft der SG Eltmann den TV Erlangen. Ein brisantes Duell, das die Unterfranken im vergangenen Jahr klar für sich entschieden. Allerdings haben sich die Erlangenerinnen seitdem kräftig verstärkt, unter anderem mit der frisch gebackenen Bronzemedaillengewinnerin der deutschen Meisterschaften U21, Yvonne Grünewald. Dennoch setzten sich die Eltmannerinnen mit 10:6 erneut durch.
In der gut besuchten Georg-Schäfer-Halle warteten die Zuschauer und Kämpfer gespannt auf die Aufstellungen zum ersten Durchgang. Beide Trainer schickten die an diesem Tag vermeintlich stärkste Aufstellung auf die Matte, und so waren spannende Kämpfe gewährleistet. Die Auslosung der Gewichtsklassen ergab folgende Reihenfolge: 63 Kilo, 52 Kilo, 70 Kilo, 57 Kilo und zum Abschluss die Klasse über 70 Kilo, wobei die leichteste und schwerste Klasse jeweils einzeln und die anderen drei Klassen doppelt zu besetzen waren. In der ersten Begegnung standen sich Michel und Trost gegenüber (Eltmann nachfolgend immer zuerst genannt). Trost zählt zu den Punktegaranten auf Erlanger Seite und brachte die Gastmannschaft trotz starker Gegenwehr erwartungsgemäß in Front. Wenig Federlesens machte Sarah Riedl gegen Franke und glich umgehend aus. In der leichtesten Klasse bis 52 Kilo gab es für Eltmann nichts zu holen, doch dann zog die SGE davon. Wildemann, ebenfalls ein Neuzugang auf Eltmanner Seite, ließ nichts anbrennen, und Anna Riedl siegte spektakulär gegen Grünewald. Wacht mit dem kürzesten Kampf des Tages und Heidingsfelder sowie Bauer schraubten das Ergebnis auf 6:2 nach dem ersten Durchgang.
Nach einer kurzen Pause und einigen Umstellungen auf beiden Seiten ging es in den zweiten Abschnitt. Dieser verlief dann doch anders als erwartet. 4:4 hieß es da und am Ende in der Addition beider Durchgänge 10:6 für die SG Eltmann. Uri, Anna Riedl, Heidingsfelder und Bock sicherten für die Heimmannschaft die vier Siegpunkte und sorgten so für einen gelungenen Saisonstart. Weiter geht es bei den Eltmannerinnen mit einem Doppelkampftag am 29. April in Eltmann zum Zweitligaauftakt gegen Wiesbaden und Neuhaus und am 30. April in Elsenfeld mit dem zweiten Landesligakampftag.