Am vorletzten Spieltag der 2. Volleyball-Liga Süd machte der SV Fellbach die Meisterschaft perfekt. Jubeln allerdings durften auch und vor allem die Oshino Volleys des VC Eschenbacher Eltmann. Wie in der Vorrunde bezwangen sie den Spitzenreiter mit 3:2, diesmal mit 18:25, 25:21, 20:25, 25:19 und 16:14. Es war der 15. Sieg in Folge für den VCE.

14 Siege hintereinander, keine Niederlage in der Rückrunde und eine lupenreine Bilanz von zwölf Punkten aus den jüngsten vier Spielen wiesen die Oshino Volleys des VC Eschenbacher Eltmann im Vorfeld des Spitzenspiels gegen Fellbach auf. Mit der Gewissheit, den Tabellenführer schlagen zu können, was sie im Hinspiel bewiesen hatten, fuhren die Mannen von Coach Jozef Janosik nach Fellbach. Und die Unterfranken lieferten eine würdige Leistung ab und versalzten den Gastgebern zumindest ein wenig die Meisterfeier - den Titel sicherte sich der SV Fellbach durch den Punktgewinn trotzdem.