In der Bayernliga verlor Gut Holz Zeil beim Tabellenletzten Alemannen München. Besser machte es der SKK Haßfurt in der Regionalliga, er bezwang Metzdorf-Kulmbach deutlich. Siege erspielten sich in der Bezirksoberliga die DJK Kirchaich gegen den Meister aus Kitzingen und Alle Neun Sand in Großbardorf.
Es wurden nochmals hervorragende Einzelergebnisse gespielt. So verfehlte der Kirchaicher Georg Rumpel mit 997 Kegeln nur knapp die 1000er-Marke. Ihm am nächsten kamen Christian Kager (Zeil) 992, Patrick Löhr (Zeil) 977, Olaf Pfaller (Zeil) 974, Heiko Schneider (Haßfurt) 971, Holger Jahn (Zeil) 963 und Christopher Langer (Zeil) 947.

Bayernliga, Herren

Alemannen München - Gut Holz Zeil 5783:5770: Obwohl die Zeiler im Räumen und bei den Fehlwürfen Vorteile aufwiesen, ging die Partie mit 13 Zählern Unterschied verloren.
Zuerst schickte Zeil Pfaller (974) und Kager (992) ins Rennen, sie spielten gegen Hilpert (998) und Englmeier (963) einen Vorsprung von fünf Kegeln heraus. Das Mittelduo mit Jahn (963) und Langer (947) machte gegen G. Englmeier (931) und Stadleder weitere Kegel gut, so dass das Schlussduo 53 Holz Vorsprung hatte. Schropp (917) und Löhr (977) versuchten gegen A. Bayer mit starken 1068 und M. Bayer (892) alles, es reichte jedoch nicht ganz.
Spielverlauf: Hilpert - Pfaller 998:974, W. Englmeier - Kager 963:992, G. Englmeier - Jahn 931:963, Stadleder - C. Langer 931:947, A. Bayer - Schropp - 1068:917, M. Mayer - Löhr 892:977. Volle: 3823:3779, Räumen: 1960:1991, Fehler: 23:20

Regionalliga Ofr. / Ufr. Herren

SKK Haßfurt - Kulmbach-Metzdorf 5398:5187: Eine klare Sache für die SKK-Kegler war dieses Heimspiel. Während Waldhäuser (898) und Gehring (892) sechs Kegel abgeben mussten, ging es ab der Mittelpaarung aufwärts. Den knappen Rückstand wandelten Schneider mit der Bestmarke von 971 und Stubenrauch (845) in einen Vorsprung von 100 Kegeln um. Auch Hopp (900) und Glückert (892) machten weitere "Gute" und brachten den achten Saisonsieg nach Hause.
Spielverlauf: Waldhäuser - Kornatz 898:934, J. Gehring - Schmidt 892:862, Schneider - Paulus 971:858, Stubenrauch - Clay 845:852, Hopp - Bauernfeind 900:871, P. Glückert - Küfner 892:810. Volle: 3574:3587, Räumen: 1824:1600, Fehler: 40:52

Bezirksoberliga Ufr. Herren

DJK Kirchaich - PSW Kitzingen 5336:5197: Das Spitzenspiel der Bezirksoberliga fand im Oberaurachzentrum in Trossenfurt statt, der Meister PSW Kitzingen traf auf den Tabellenzweiten Kirchaich. Die Heimmannschaft war klar besser und brachte dem Tabellenführer die zweite Saisonniederlage bei. Das Startpaar mit Johannes Rumpel (885) und Scheuring (852) übergab dem Mittelpaar 30 Gute. Seuling (814) und Dormann (912) mussten die Überlegenheit des Kitzinger Mittelpaars anerkennen, und es stand ein Minus von 36 Kegeln auf der Anzeige. Doch Georg Rumpel kratzte mit seinen 997 am "Tausender", Bräuter kam auf 876, und so kam die DJK noch zu einem klaren Heimsieg.
Spielverlauf: J. Rumpel - S. Bohn 885:811, Scheuring - Schwarzer 852:896, Seuling - M. Schwarzer 814:907, Dormann - Gast 912:885, G. Rumpel - Bohn 997:835, Bräuter - Markert 876:863. Volle: 3586:3528, Räumen: 1750:1669, Fehler: 38:45

Bezirksliga Unterfranken 1 Herren

TSV Großbardorf II - Alle Neun Sand 5118:5260: Der Meister aus Sand nahm auch die Hürde in Großbardorf. Die Gäste gerieten mit Nölscher / Hemmerich (846) und Haupt (880) mit 22 Kegeln in Rückstand. Österling (824) und Klauer (912) machten dann aber den Rückstand wett und übergaben dem Schlussduo einen Vorsprung von 96 Kegeln. Sauer (876) und Neundörfer (922) bauten diesen weiter aus.
Spielverlauf: H. März - Nölscher/Hemmerich 843:846, Nenninger - Haupt 905:880, Seufert - S. Österling 788:824, Tüchert - Klauer 830:912, März - Sauer 889:876, Weigand - Neundörfer 863:922. Volle: 3510:3440, Räumen: 1608:1820, Fehler: 58:23