Klar mit 4:0 setzte sich der Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2, TSV Gochsheim, beim TSV Schonungen durch. Verfolger TSV Prappach dagegen musste sich bei der SG Sennfeld mit 0:1 geschlagen geben, während der FC Sand II mit einem 8:0 gegen die FT Schweinfurt II seinen Platz festigte, den er am Freitagabend übernommen hatte. Einen Rückschlag im Abstiegskampf musste der TV Haßfurt mit 0:3 gegen den TSV Knetzgau hinnehmen, während der FC Neubrunn nach seinem 2:0 beim SC Hesselbach dem Restprogramm gelassen entgegenblicken kann. Ein Lebenszeichen sandte Schlusslicht SG Eltmann mit seinem 3:0 über Jahn Schweinfurt, und auch der TSV Westheim (2:0 beim TV Obertheres) punktete im Abstiegskampf.


TV Haßfurt - TSV Knetzgau 0:3

Die Knetzgauer legten einen Blitzstart hin und gingen schon in der 5. Minute durch Warmuth in Führung.
Diese hielten sie auch bis zur Pause, auch wenn Haßfurt immer wieder gefährlich vor das Tor kam. Nach dem Wechsel war dann Haßfurt am Drücker, doch in der 59. Minute nutzte Strätz einen Konter zum 0:2, und damit war die Vorentscheidung gefallen. Haßfurt steckte nicht auf und kam immer wieder zu Chancen, doch in der 87. Minute machte Barth mit dem 0:3 alle Hoffnungen zunichte.


TV Obertheres - TSV Westheim 0:2

Die Westheimer spielten eine sehr gute erste Halbzeit und nützten dies auch durch Wagner in der 18. Minute zum 0:1 aus. Davon hatte sich Obertheres noch nicht so recht erholt, da stand es durch Brünner in der 23. Minute 0:2. Nun musste Obertheres auf jeden Fall einen Zahn zulegen und tat dies nach dem Wechsel auch. So geriet Westheim immer wieder in Bedrängnis, doch am Ende brachte der TSV den wichtigen Sieg gegen den Abstieg unter Dach und Fach. Obertheres ließ am Ende einiges liegen, und die TSV-Abwehr stand sicher.


SG Eltmann - Jahn Schweinfurt 3:0

Einen dringenden Sieg feierte die SGE, doch wird sie noch einiges zulegen müssen, um die Klasse zu erhalten. Keine Mannschaft verschaffte sich in der ersten Halbzeit Vorteile, und es ging torlos in die Kabinen. Nach dem Wechsel nutzte Eltmann eine Möglichkeit durch Schöpplein zum 1:0 in der 65. Minute. Als dann Schweinfurt voll auf Angriff spielte, nutzte Schmitt einen Konter in der 86. Minute zum 2:0. In der 88. Minute sah Landgraf die Gelb-Rote Karte, und Schöpplein traf mit dem fälligen Elfmeter zum 3:0.


SC Hesselbach - FC Neubrunn 0:2

Die Neubrunner wirkten von Beginn an sehr entschlossen und ging durch Pauer in der 10. Minute in Führung. Erst nach dem Wechsel kam Hesselbach immer wieder stark auf und berannte pausenlos das Tor von Neubrunn, doch zum einen stand die Abwehr sehr sicher, und zum anderen wurden die besten Möglichkeiten vergeben. Wieder Pauer erzielte schließlich in der 92. Minute das 0:2 und damit die endgültige Entscheidung.


FC Sand II - FT Schweinfurt II 8:0

Schon in der ersten Halbzeit wurde dieses Spiel entschieden, denn Sand spielte wie aus einem Guss. In der 15. Minute ging der FC durch Aull in Führung, die Tropper in der 17. Minute auf 2:0 stellte. Nach dem 3:0 durch Knop (22.) bahnte sich schon die klare Niederlage an. Götz besorgte das 4:0 in der 31. Minute, Thein erzielte in der 39. Minute gar das 5:0, und das 6:0 durch Fischer fiel auch noch vor dem Wechsel. Danach trafen noch Tropper (56.) und Schlereth (58.). In der 77. Minute sah der Schweinfurter Viclovic noch die Rote Karte.


SG Sennfeld - TSV Prappach 1:0

Die Sennfelder brauchen noch Punkte, und das merkte man auch der Mannschaft an. In der ersten Halbzeit spielten beide Teams sehr zurückhaltend. Erst nach dem Wechsel kam mehr Leben in die Partie. Prappach wollte das Heft in die Hand nehmen, doch wurde in der 60. Minute mit einem Konter überrascht, den Keller zum 1:0 nutzte. Prappach setzte nun alles auf eine Karte, wurde aber mit der Roten Karte von Kraft in der 63. Minute ausgebremst. Auch in Unterzahl hatte der Gast seine Möglichkeiten, die jedoch vergeben wurden.