Im unterfränkischen Gelchsheim fanden die fränkische Meisterschaft und das Nachwuchsturnier im Kickboxen statt, ein etwas kleineres Turnier, bei dem vor allem Kämpfer, die neu in diesem Sport sind, erste Wettkampferfahrung bekommen. Die Sportler können entweder als "Newcomer" oder regulär starten.

Gefragt waren die Disziplinen Kata-Formenlauf, Jiu Jitsu (Selbstverteidigung) und Kickboxen im Punktekämpfen (Pointfighting) und Leichtkontakt. Knapp 80 Sportlerinnen und Sportlern waren gemeldet.

Auch von der Kampfsportschule Rögner aus Ebern, die fast ein "Heimspiel" hatte, nahmen einige Sportler teil. Im Kata-Formenlauf in der Kategorie Waffen ohne Musik erreichte Georg Mahr aus Coburg den ersten Platz. Das erste Mal dabei, um Wettkampfluft zu schnuppern und sich auszuprobieren, war der Eberner Michael Preller. Schon in seinem ersten Turnier zeigte er Kampfgeist und erreichte Platz 2.


Alle anderen Eberner Sportler starteten in der regulären Wertung, hier die Ergebnisse im Überblick: Punktekämpfen: Franziska Schröder 3. Platz, Christian Barthelmann 2., Martin Wolf 2. / Leichtkontakt: Franziska Schröder 1., Katrin Pauleit 2., Sebastian Morber 1., Patrick Zapf 2., Christian Barthelmann 2., Norbert Höchner 4., Marcel Hunger 1. Trainer Harald Rögner zeigte sich zufrieden mit den Leistungen seiner Schüler und bezeichnete das Turnier als einen guten Start in die Wettkampfsaison.