Am sechsten Spieltag der Badminton-Bezirksliga Unterfranken Ost fuhr der TVH seinen fünften Sieg ein und bleibt unangefochten der Spitzenreiter. Der TV Sand bleibt trotz des zweiten Saisontriumphs Tabellenletzter.

SG Iphofen/Wiesentheid -
TV Haßfurt 3:5

Nach der knappen Abgabe des ersten Satzes mit 20:22 drehte das Duo Michael Richter und Matthias Höfler den Spieß um und siegte im Herrendoppel mit 21:16 und 21:13. Die Paarung Julian Maruschke und Olaf Lake machte kürzeren Prozess und jubelte nach einem 23:21, 21:13. Das Damendoppel Michaela Oswald und Susanne Glöckner hatte mit 14:21 und 16:21 das Nachsehen. Während Richter das Einzel kampflos gewann, ärgerte sich Höfler über die 19:21-14:21-Niederlage. Lake zeigte Stärke und siegte mit 21:14, 21:16. Im Dameneinzel unterlag Oswald mit 13:21 und 15:21. In der entscheidenden Partie machte das gemischte Doppel Glöckner/Maruschke souverän den Sack mit 21:8 und 21:8 zu und sicherte den Tagessieg mit 5:3.
TV Sand -
Bad Königshofen II 7:1

Zur Kellerpartie des sechsten Spieltages kam der Vorletzte der Tabelle nach Sand und wurde gnadenlos nur mit einem Ehrenpunkt wieder nach Hause geschickt. Die Paarung Andreas Krapf/Andreas Drumm behielt starke Nerven und gewann mit 22:20 und 21:16. Wolfgang Kühl und Carsten Stöcker gaben das zweite Herrendoppel haarscharf mit 20:22, 21:16 und 17:21 ab. In den Einzeln glänzten die Gastgeber. Krapf erkämpfte sich mit 20:22, 21:18 und 21:15 den Sieg; für Drumm (21:14, 21:9), Kühl (21:14, 21:15) und Stefanie Grundmann (21:8, 21:4) waren die Siege reine Formsache. Das Damenduo Grundmann und Christina Zellmann sowie das gemischte Doppel Zellmann/Stöcker punkteten kampflos. rr