Die Zeit der Vorbereitung ist vorbei, es geht wieder um Punkte: Der FC Sand startet mit einem Heimspiel in die Bayernligasaison. Zum Auftakt empfängt die Mannschaft von Trainer Dieter Schlereth den Vorjahresvierten TSV Großbardorf. Anstoß im Seestadion ist heute um 18.30 Uhr.

Die Rollen scheinen vor der Partie klar verteilt. "Wir sind der Außenseiter", sagt Schlereth.

"Großbardorf war vergangene Saison eine Spitzenmannschaft und hatte beinahe doppelt so viele Punkte wie wir. Wenn wir etwas Zählbares holen, wäre das ein guter Start." Für die "Korbmacher" zählt nur der Klassenerhalt. "Es wird auch heuer wieder ein Überlebenskampf", weiß der FC-Trainer.

In Großbardorf haben sie andere Ziele. "Wir wollen eine ähnliche Saison wie in der letzten Runde spielen und vorne dabei sein", sagt Vorstand Sport Andreas Lampert. In der Vorbereitung ließen die "Gallier" mit einem 3:2-Sieg gegen Regionalligist FC Schweinfurt 05 aufhorchen. Gegen Hessenligist Barockstadt Fulda-Lehnerz gab es ein 2:1, und im Toto-Pokal wurde zuletzt Ligakonkurrent SC Eltersdorf mit 3:0 bezwungen. Gerade der Sieg gegen Angstgegner Eltersdorf "gibt sicher reichlich Selbstvertrauen für das erste Bayernliga-Spiel in Sand", freut sich TSV-Lapitän Stefan Piecha. Bei den Grabfeldern läuft aber noch nicht alles glatt: Im Testspiel gegen Bezirksligist Sylvia Ebersdorf spielte die Mannschaft von Trainer André Betz nur 4:4.

Wiedersehen mit Adrian Reith

Chancenlos sind die Sander also nicht, auch wenn diese die Generalprobe am vergangenen Wochenende verpatzt hatten. Mit den Partien am Freitag (1:2 gegen SV Alemannia Waldalgesheim) und am Samstag (0:2 bei der SG Eltmann) war die Belastung allerdings enorm hoch. Ein Wiedersehen gibt es zudem mit Adrian Reith, der nach zwei Jahren nach Großbardorf zurückgekehrt ist. Der 26-Jährige verhalf dem FC mit drei Toren in der Relegation gegen Erlangen-Bruck zum Klassenerhalt. red FC Sand: Geier, Klemm - Bechmann, Karmann, Schmitt, Thomann, Steinmann, Hart, Klauer, D. Schlereth, Witchen Tscherner, Durst, Rugovaj, Markof, Neundörfer, Moser, Lörzer