Sie hatten Chancen, Chancen und nochmals Chancen. Bereits in der ersten Hälfte hätten die Akteure des FC Augsfeld die Weichen auf den ersten "Dreier" der neuen Saison stellen müssen. Doch lediglich Sebastian Vogel traf unmittelbar nach dem Wiederanpfiff (46.). Die Gäste aus Garitz erzielten allerdings zwei Treffer und nahmen deshalb die Punkte mit nach Hause.

Über die völlig unnötige Niederlage, die erst kurz vor dem Abpfiff besiegelt wurde, zeigte sich Augsfelder Trainer Dieter Schlereth "sehr enttäuscht. Selbst der Punkt, den wir drei Minuten vor dem Ende noch hatten, wäre für mich zu wenig gewesen", sagte der Haßfurter und ergänzte: "So ein Spiel muss man zu Hause einfach gewinnen. Da führt kein Weg dran vorbei."

Beste Möglichkeiten, den bis dato verdienten 1:0-Vorsprung auszubauen, hatten die Augsfelder.