Den Mitabsteiger aus Sennfeld hatte der FCH über weite Strecken des Spiels im Griff und machte nach dem zweimaligen Ausgleich der Gäste in der zweiten Spielhälfte den deutlichen und verdienten 5:2-Sieg perfekt. Mit einem schönen Tor eröffneten die Gastgeber das Spiel, als Dirk Hoffmann den Ball von halbrechts im langen Ecke unterbrachte (5.). Aus abseitsverdächtiger Position schob Gollbach freistehend zum Ausgleich ein (8.), ehe sich die Haßfurter wieder berappelten. Die Full-Elf zeigte das gefälligere Spiel und schloss einen weiteren schönen Spielzug erfolgreich ab: Philipp Eirich und Dirk Hoffmann bereiteten vor, Roland Hau (15.) traf. Doch die erneute Führung war schnell wieder dahin, als Schubert (18.) das 2:2 erzielte.

Nur noch Chancen für die Gastgeber


Danach war es der gastfreundlichen Nettigkeiten aber genug, und die restlichen Treffer sah man auf Seiten der Haßfurter. Nach Foul an Roland Hau verwandelte der Routinier den fälligen Strafstoß selbst sicher (27.). Nach dem Wechsel sah man von den Sennfeldern ebenso wenig Gegenwehr wie Torchancen. Demnach belohnte sich der FC: Manuel Zweiböhmer aus zweiter Reihe und Peter Wlacil nach einer Einzelleistung schraubten das Ergebnis für die Kreisstädter in die Höhe (49., 72.) Der FC machte zu Abschluss damit sogar noch einen Tabellenplatz gut.