In der Zeller Straße in Sand ereignete sich am Donnerstagnachmittag ein spektakulärer Verkehrsunfall. Eine Frau fuhr mit ihrem Mitsubishi von Zell nach Sand. Ein junger Mann stand mit seinem Ford in der Marienstraße und wollte die Zeller Straße geradeaus in die Obere Länge überqueren.

Er sah zwar den herannahenden Mitsubishi, gab gegenüber der Polizei jedoch an, dass das Auto nach rechts geblinkt habe. So sei er in dem Glauben losgefahren, dass die Mitsubishi-Fahrerin in die Marienstraße abbiegen würde. Was sie jedoch nicht tat. Die Autos prallten so heftig aufeinander, dass sich der Ford überschlug und auf dem Dach liegen blieb.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, standen zum Glück auf der anderen Straßenseite. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Der Schaden ist erheblich.