Der 39. Eberner Faschingszug am Sonntag, 19. Februar, steht unter dem Motto "Eberner Puppenkiste". Die bisher eingegangenen Anmeldungen lassen eine Rekordbeteiligung an Wagen und Gruppen erwarten, teilt Kulturringsgeschäftsführerin Sabrina Diller mit. Die Besucher erwarte wieder ein abwechslungsreicher und farbenprächtiger Faschingszug.

Ab 14 Uhr schlängelt sich der Gaudiwurm von der Bahnhofs- über die Kapellen- und Ritter-von-Schmitt-Straße, durch die Hirtengasse und Klein-Nürnberg zum Marktplatz. Vom Podium am Marktplatz werden die Kulturringvorstandsmitglieder Theo Lerche und Jürgen Hennemann die Teilnehmer dem Publikum vorstellen.

Angeführt wird der Faschingszug wieder von den beiden Eberner Faschingsfiguren, und zwar dem schwarz-gelben "Eberner Schörschla" und dem fränkisch rot-weißen "Schellenmann". Die Prinzenpaare aus Seßlach, Rentweinsdorf, Pfaffendorf und Maroldsweisach mit ihrem Hofstaat werden die Ovationen ihrer Untertanen entgegennehmen.


Sieben auf einen Streich



Den Marsch geblasen bekommen alle Narren von sieben Musikgruppen: der Blaskapelle Kraisdorf, dem Blasorchester Ebern, der Jugendblaskapelle Unterpreppach, den Weisachtaler Musikanten, den Neubrunner Dorfmusikanten, dem Musikverein St. Kilian Pfarrweisach und der Stadtkapelle Seßlach.

Für die musikalische Unterhaltung auf der großen Bühne am Marktplatz sorgt schwungvoll DJ "Ratzi".Außerdem findet eine große Verlosung mit etwa 100 Preisen statt. Maskierte Vorstandsmitglieder des Kulturrings ziehen dazu am Freitag, 17. Februar, ab 8 Uhr durch Eberns Straßen, um bei den Geschäftsleuten Preise für die Tombola einzusammeln. Erster Preis, so viel steht heute schon fest, ist ein Einkaufsgutschein in Höhe von 100 Euro. Die Gewinne können in der kommenden Woche in der Raiffeisen-Volksbank Ebern abgeholt werden.

Die Teilnehmer am Faschingszug werden zentnerweise Süßigkeiten an die Zuschauer verteilen, verspricht Sabrina Diller. Unter Federführung der Tourismus- und Werbegemeinschaft findet bereits ab 13 Uhr auf dem Marktplatz und im Rathaus wieder eine große Open-Air-Faschingsdisco statt. Für gute Stimmung und "heiße" Getränke ist bestens gesorgt. Die Besucher des Faschingszuges sind zum "Kehraus" in die Städtische Turnhalle eingeladen. Die Turnhallenbewirtung übernimmt die Fußballabteilung des TV Ebern.

Während der Dauer des Faschingszuges sind am Sonntag, 19. Februar, weite Teile der Innenstadt für den Verkehr gesperrt. Betroffen sind die Bahnhofstraße, die Kapellen- und die Ritter-von-Schmitt-Straße und die Hirtengasse. Die Verkehrsregelung erfolgt durch die Freiwillige Feuerwehr. Der Marktplatzbereich bleibt von 12 bis 18 Uhr gesperrt. Anlieger werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb zu parken.