Forstbetriebsleiter Ulrich Mergner, Leiter des Forstbetriebs Ebrach, der den Staatswald im Steigerwald bewirtschaftet, berichtete im Gemeinderat Oberaurach von seiner Arbeit, dem Waldzustand und aktuellen Maßnahmen.

Im Steigerwald stehen zu rund 75vor allem Laubbäume. "Es ist eine Tradition, dass hier viele Leute mit Brennholz heizen", erklärte Mergner. Die Nachfrage nach Brennholz sei besonders hoch, auch 25 Sägewerke werden beliefert.


Kein Holz für China

Mergner widersprach dem Gerücht, dass viel Holz aus dem Steigerwald nach China geliefert werde. "Das meiste bleibt in der Region", sagte er. Auch eine Übernutzung der Wälder gebe es hier nicht.

Besonders ausführlich sprach er über das "Trittsteinkonzept" zum Naturschutz. Hierfür wurden von den insgesamt 17 000 Hektar Wald etwa 1200 Hektar aus der Nutzung herausgenommen.