Dieser "Verkehrsteilnehmer" war nicht zu schnell, sondern besonders langsam unterwegs: Die Polizei im unterfränkischen Landkreis Haßberge hat eine Schildkröte eingesammelt, die mitten auf der Straße unterwegs war. Ein Zeuge bemerkte das Tier am Samstag auf der Hauptstraße in Rentweinsdorf, wie ein Polizeisprecher am Sonntag berichtete. Es habe sich um eine Gelbwangenschildkröte gehandelt.

Die Beamten nahmen das Tier zunächst in ihre Obhut. Nachdem feststand, dass es sich nicht um ein Wildtier handelte, sei die Schildkröte an eine Tierschutzinitiative übergeben worden. Die Polizei hofft nun, dass sich der Besitzer meldet.