Bei Ebern ist es am Sonntagmorgen zu einem Unfall aufgrund von plötzlicher Glätte gekommen, wie die Polizei berichtet.

Eine 59-jährige Frau aus dem Coburger Raum befuhr die B303 von Coburg kommend in Richtung Schweinfurt. Auf der Brücke über die B279 geriet die Fahrerin aufgrund von plötzlich auftretendem Glatteis ins Schleudern und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Sie schleuderte über die Fahrbahn, prallte gegen die linke Leitplanke und anschließend in ein entgegenkommendes Fahrzeug, das nicht mehr ausweichen konnte. Bei dem Zusammenstoß wurden die Fahrerin aus dem Coburger Raum sowie die beiden Insassen des entgegenkommenden Pkws leicht verletzt und mussten im Krankenhaus Haßfurt / Coburg versorgt werden.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Das Glatteis konnte durch die Straßenmeisterei erst durch mehrmaliges "Streuen" beseitigt werden.