Glück im Unglück hatten ein 21-jähriger Golf-Fahrer und seine 20-jährige Beifahrerin. Der Golf-Fahrer befuhr die Staatstraße von Breitbrunn in Richtung Kirchlauter. Auf gerader Strecke wich er einem querenden Reh nach links aus, und fuhr die etwa 4 Meter hohe Böschung hinunter.

Am Ende der Böschung wurde das Fahrzeug von einem Baum gebremst. Die beiden Insassen, die angeschnallt waren, wurden dabei nicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.