Heimat" verstanden würden. Schneider fand es genau an der Zeit, dieses Thema in den Fokus zu rücken.


Keine Verlierer

"Bei der Prämierung heute wird es keine Verlierer geben", versicherte er. Die Kreisfachberater Johannes Bayer und Guntram Ulsamer hätten für jeden der Friedhöfe eine Kurzbeschreibung erarbeitet und diese mit den Anregungen der Kommission (die Pfarrer Peter Bauer, Burgpreppach, und Gerd Greier, Hofheim, Wolfgang Aull, Abfallberater vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises und die Kreisfachberater ) versehen. So erhalten die Teilnehmer Vorschläge zur weiteren Entwicklung des Friedhofes. Schneider ermunterte die Kommunen im Landkreis und die Obst- und Gartenbauvereine, die sich hier sehr positiv einbrächten, weiterhin an der Gestaltung und Neuausrichtung ihres Friedhofes zu arbeiten".

"Vertrautes geht verloren - Neues entwickelt sich", sagte der CSU-Politiker.