Kreisbrandinspektor (KBI) Werner Stumpf sprach für den Kreisfeuerwehrverband, dem in Bayern 330 000 Wehrleute, darunter 50 000 Jugendliche angehören. Die Wehren dürften nicht nachlassen, den Nachwuchs für die Wehren sicher zu stellen, betonte Stumpf.

Er ehrte Robert Dürr aus Prölsdorf, der dort lange Erster Kommandant war und seit 2002 Kreisbrandmeister (KBM) ist. Vielfach habe Dürr entscheidend mitgewirkt, unterstrich er. In den Fokus rückte KBI Stumpf den evangelischen Dekan Jürgen Blechschmidt. Er trägt als Koordinator der Notfallseelsorge im Landkreis Haßberge Verantwortung. "Dekan Blechschmidt war schon als Pfarrer in Altenstein Mitglied der Feuerwehr, also aktiver Feuerwehrmann und führt sein Amt in der Notfallseelsorge mit viel Engagement aus", unterstrich Stumpf.