Rund einen Kilometer nach dem Hambach befuhr der Kradfahrer eine lang gezogene Rechtskurve. Dabei verlor der Mann laut Augenzeugen die Kontrolle über sein Kraftrad und fuhr geradeaus in einen Acker. Beim Verlassen der Straße überschlug sich das Motorrad mehrfach und der Fahrer blieb bewegungslos neben dem Fahrzeug liegen.

Als die Unfallzeugen bei dem Verunglückten ankamen, war dieser kurzfristig nicht ansprechbar. Ein zufällig hinzugekommener Rettungssanitäter übernahm mit den Augenzeugen die Erstversorgung.

Der 36-jährige Mann wurde mit einem Sanka ins Krankenhaus nach Coburg zur stationärer Behandlung gebracht. Am Motorrad entstand Totalschaden und es wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.