Erneut ist eine der scharfen Kurven des Hambachs einem Motorradfahrer zum Verhängnis geworden. Am Donnerstagabend befuhr ein 22 -Jähriger aus dem Kreis Lichtenfels mit seiner 1000er Kawasaki die Staatsstraße 2278 von Ebern in Richtung Untermerzbach. In den Serpentinen ist es passiert. Nach der sogenannten "Applaus-Kurve" am Hambach rutschte ihm, laut Angaben der Polizei vermutlich wegen eines Fahrfehlers, das Hinterrad weg und er stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen an der rechten Hand zu. Der Mann wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Ebern gebracht. An seinem Sportmotorrad entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.