Gegen 18:20 Uhr war die Personengruppe an der Wohnung des 36-Jährigen aufgetaucht. Nach einer Unterredung sollen nach bislang vorliegenden Erkenntnissen der Polizei vier der Männer auf den 36-Jährigen eingeschlagen und eingetreten haben. Nur wenig später nahmen Beamte der Kripo Coburg einen 33-Jährigen und einen acht Jahre jüngeren Tatverdächtigen fest.

Weitere Ermittlungen führten dann zu einem 43 sowie einem 24 Jahre Mann. Beide stehen im Verdacht, an der Tat beteiligt gewesen zu sein, sie wurden am Samstagvormittag von der Polizei festgenommen. Hintergrund für die Tat sind möglicherweise zivilrechtliche Geldforderungen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde gegen alle vier Beschuldigten Untersuchungshaft angeordnet. Drei der Tatverdächtigen befinden sich nunmehr in Justizvollzugsanstalten.
Der Haftbefehl gegen den 24-jährigen wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Wie sich die Tat genau zugetragen hat, ist jetzt Gegenstand der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bamberg und der Kripo Schweinfurt. Die Beschuldigten müssen sich nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Nötigung verantworten. ak