Gegen 20.20 Uhr betrat laut Polizei ein mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Täter das Hallenbad am Schulring in Zeil. Er bedrohte eine Angestellte an der Kasse mit einem Messer und forderte die Herausgabe des Geldes.

Die Frau versuchte noch, beruhigend auf den Täter einzuwirken. Leider scheiterte ihr Versuch und sie übergab ihm, um Schlimmeres zu verhindern, eine blaue Geldkassette. Darin befanden sich nach Angaben der Polizei neben einem dreistelligen Geldbetrag auch einige Jahreskarten für das Schwimmbad.

Anschließend flüchtete der Täter mit samt der Beute. Die Frau informeierte unmittelbar nach dem Überfall die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken, die umgehend eine Fahndung nach dem Flüchtigen einleitete. Laut Polizei konnte der Täter jedoch nicht gefasst werden. Die weiteren Ermittlungen übernahm in der Folge die Kriminalpolizei Schweinfurt.


Von dem Täter liegt folgende Personenbeschreibung vor

Männlich
Ca. 17 Jahre alt, etwa 175 cm groß
Schlanke Figur, fränkische Mundart
Dunkel bekleidet, mit schwarzer Sturmhaube maskiert

Bei der Tatwaffe handelt es sich laut Zeugenangaben um ein Messer mit auffällig schmaler und zirka 15 Zentimeter langer Klinge.

Bei der Aufklärung der Tat setzt der Sachbearbeiter der Kripo Schweinfurt nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer kann Angaben zur Identität des Täters machen?
Wer hat nach 20 Uhr im Bereich des Hallenbades eine verdächtige Person festgestellt?
Wer hat den Täter möglicherweise bei seiner Flucht beobachtet?
Wer kann Hinweise zum Verbleib der blauen Geldkassette geben?
Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Schweinfurt, Tel. 09721/202-1731, in Verbindung zu setzen.