Jetzt bekommt er es nicht nur wegen offener Geldforderungen sondern obendrein wegen renitenten Verhaltens mit der Justiz zu tun. Ein 56-Jähriger, der am Donnerstagnachmittag Besuch vom Gerichtsvollzieher und der Polizei bekam, legte sich mit den Beamten der Polizeiinspektion Ebern an.

Wie es im Bericht der Ordnungshüter heißt, kam es auf dem landwirtschaftlichem Anwesen des Mannes in einem Eberner Stadtteil "zu Widerstandshandlungen" eines 56-Jährigen.

Der Mann hatte gegen die Polizeibeamten, die zur Unterstützung des Gerichtsvollziehers eingesetzt waren, seinen Gehstock erhoben. Damit hat er die Beamten bedroht, zu einem tatsächlichen Angriff kam es den Angaben zufolge aber nicht. Der Mann wurde von den Polizisten überwältigt. Noch am Boden liegend versuchte er, wie in dem Pressebericht weiter zu lesen ist, nach den Beamten zu schlagen, was ihm jedoch nicht gelang. Die Einsatzkräfte wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Auf den renitenten Landwirt kommt jetzt eine Strafanzeige wegen versuchter Körperverletzung und wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu.