Ein Lkw-Gespann verließ am Freitagnachmittag in Hofheim in Unterfranken, Ortsteil Eichelsdorf, auf Höhe der Schwedenschanze den rechten Fahrstreifen der Staatsstraße und geriet auf die Gegenfahrbahn. Wie die Polizei mitteilt, konnte eine in Richtung Stöckach fahrende 31-jährige Autofahrerin durch ein sofortiges Ausweichmanöver und eine Vollbremsung gerade noch den Zusammenstoß mit dem Lkw vermeiden.

Der nachfolgenden 56-jährigen Autofahrerin gelang dies jedoch nicht, weshalb es zum Auffahrunfall zwischen den beiden Pkw kam. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 7000 Euro. Der 40-jährige Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt unbeeindruckt in Richtung Hofheim fort, konnte aber ermittelt, weshalb ihn nun ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort erwartet.