Minutenlang dauerte der Applaus, als Wilhelm Schneider am Sonntagabend den großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Haßfurt betrat. An seinem künftigen Arbeitsplatz wurde er von etlichen Gästen begrüßt, viele jubelten ihm zu. Der amtierende Landrat Rudolf Handwerker (CSU) breitete die Arme aus, ging auf Schneider zu und drückte ihn fest an sich.

Der Nachfolger für sein Amt kommt aus der eigenen Partei, Schneider hat sich gegen Bernhard Ruß von der SPD recht deutlich durchgesetzt: 53,59 Prozent der Wähler hatte er in der Stichwahl am gestrigen Sonntag auf seiner Seite. Das sind knapp 3000 Stimmen mehr, als sie Ruß bekommen hat.