Heimo Bierwirth, Dirigent der Stadtkapelle Zeil und musikalischer Leiter des Gesamtprojektes, war der Dozent für die Blechblasinstrumente. Mit einfachen Schlauchtrompeten lernten die Schüler den Ansatz am Mundstück, damit den Trompeten, Tenorhörnern und Posaunen die ersten fünf Töne entlockt werden konnten.

Ziel des Projektes ist die Bildung für Kinder im ländlichen Raum, um das Angebot zu erweitern und alle Kinder daran teilnehmen zu lassen, da für die Eltern keine Kosten entstanden sind. Gemeinsames Musizieren, Stärkung von Kommunikationsprozessen, Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und Stärkung der sozialen Kompetenz sind nur einige der Kernpunkte des Förderprogramms. Rückblickend stellte Dietmar Herrnleben fest, dass man positive Erfahrungen mit dem Projekt sammeln konnte, bei dem vor allem der Faktor Spaß im Vordergrund stand.