Der Musikverein "Harmonie" lud zum Adventskaffee ein. Im Mittelpunkt sollte das Konzert der Bläserklasse und der "Harmonie Kids" stehen. Das war auch so, doch der Pfarrsaal in Ebelsbach erwies sich auf Grund der vielen Anmeldungen als zu klein.

Kurzerhand konnte man in die Eltmanner Stadthalle ausweichen. Nach der Begrüßung durch Vorstand Markus Reinwand trat die Bläserklasse der Grundschule Ebelsbach auf. In dieser Klasse sind derzeit 18 Kinder der dritten und vierten Jahrgangsstufe in Ausbildung, die etwa zwei Jahre dauert und von vier Lehrern betreut wird.


Das klang schon wunderbar

Die Gesamtleitung hat Heimo Bierwirth inne. Unter seiner Leitung wurden bekannte Weihnachtslieder aufgeführt. In seiner Ansage meinte Bierwirth rückblickend: "Heute sind wir natürlich viel weiter als im letzten Jahr. Fast schon wie ein großes Orchester, nur die Kleidung ist noch etwas anders." Die jungen Musiker bekamen viel Beifall, und schon merkten sie, dass man ohne Zugabe nicht von der Bühne gehen kann.

Seit dem Frühjahrskonzert 2017 spielen das Nachwuchsorchester "Harmonie Kids" und das Jugendorchester der Stadtkapelle Eltmann zusammen. Geleitet wird diese 25 Personen starke Gruppe von Werner Lehrieder. Unterstützt wird er von Ebelsbacher Seite von Melanie Seelmann und von Eltmann aus von Rita Colombo.

Bei Adventskaffee wurde das Orchester von Sarah Schmitt moderiert. "Passend zum Advent spielen wir vier Lieder, vergleichbar mit dem Adventskranz, wo nach und nach vier Kerzen brennen", sagte sie.

Zum Anfang erklang "O Jubel, o Freud'", ein österreichisches Medley. Dann kam eine "Kleine Weihnachtsfantasie". Ein wahrer Hörgenuss war das Stück "Rockin' Nutcracker" eine Bearbeitung aus Tschaikowskis Nussknackersuite. Phil Colins schrieb für "Tarzan" den Hit "You'll be in my Heart". Wie Sarah Schmitt sagte, geht es im deutschen Text um die Eltern, die sich um ihre Kinder kümmern und immer für sie da sind. Deshalb wurde dieses Stück ausgewählt als kleines Dankeschön an die Eltern und Großeltern, grade auch beim Erlernen eines Instrumentes. Mit der fälligen Zugabe "Feliz Navidad" durfte das Nachwuchsorchester die Bühne verlassen.