Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag, gegen 17.45 Uhr, auf der St2447, zwischen Zeil und Haßfurt, im Einmündungsbereich bei Augsfeld. Wie die Polizei Haßfurt schildert, fuhren der 23-jährige Fahrer und sein Beifahrer von Zeil kommend in Fahrtrichtung Haßfurt, inmitten einer Fahrzeugkolonne. Kurz vor der Einmündung Augsfeld scherte der Fahrer zum Überholen aus und überholte im Anschluss mindestens drei Fahrzeuge, darunter einen Linienbus.

Von Augsfeld kommend bog ein mit zwei Männern besetzter Kleintransporter, nach links in Richtung Haßfurt ab. Der Unfallverursacher prallte frontal gegen das Heck des Lieferwagens. Durch den Aufprall wurde eines der Autos nach rechts von der Fahrbahn ins Bankett geschleudert und riss ein Verkehrsschild samt Betonfundament aus der Verankerung.

Riskantes Überholmanöver: Mann zieht an mehreren Fahrzeugen vorbei, darunter ein Linienbus

Der Unfall-Fahrer verlor durch den Zusammenstoß die Kontrolle über sein Auto und verließ die Fahrbahn nach links ins Bankett. Alle vier Insassen der beteiligten Fahrzeuge wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht und nur leicht verletzt.

Die Feuerwehr Haßfurt, das Bayerische Rote Kreuz sowie zwei Rettungswagen waren vor Ort und kümmerten sich um die Erstversorgung sowie Sperrung der Straße. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt etwa 30.000 Euro. Die Unfallermittlungen hat die Polizeiinspektion Haßfurt übernommen.

In diesem Zusammenhang werden Zeugen, welche den Unfallhergang beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, gebeten, sich bei der Polizei Haßfurt unter der Telefonnummer 09521/9270 zu melden.

Vorschaubild: © Canva; Collage: inFranken.de