Neueröffnung Stadtstrand Haßfurt: Die Stadt bekommt noch 2021 eine neue Location. Nach langem Genehmigungsverfahren ist der Weg geebnet für Sand, Liegestühle und Longdrinks. 

"Es soll ein cooler Ort werden, um ein bisschen Urlaub zu erfahren", erklärt Initiator Leonid Rosa gegenüber inFranken.de. "Wir bauen eine Gastronomie ans Wasser mit Liegestühlen, Sand, Longdrinks, Bier und anderen Getränken". Auch normale Stühle und Tische seien selbstverständlich vorhanden.

Stadtstrand Haßfurt: Bürgermeister setzte sich für Projekt ein

Das Projekt ist mittlerweile genehmigt, die Planungen wurden allerdings schon im März eingereicht. "Das Bauverwaltungsamt hat lange gebraucht", so Rosa, letztendlich sei die Genehmigung aber doch gekommen. Der Bürgermeister hatte sich besonders für das Projekt eingesetzt.

Der geplante Stadtstrand ist nicht Rosas erstes Projekt. So betreibt er unter anderem den Stadtstrand in Schweinfurt und das Lockwerk in Haßfurt, das in den Sommermonaten immer eine Pause einlegt. "Wir wollten ein ergänzendes Angebot, etwas, dass es in Haßfurt noch nicht gibt". 

Geplante Eröffnung ist um Ostern herum, ein genauer Termin steht noch nicht fest. Der Aufbau soll im März beginnen. Ob zur Eröffnung bereits Gäste empfangen werden können, ist aufgrund der Corona-Situation fraglich. "Natürlich hat die Einhaltung von Corona-Auflagen für uns oberste Priorität", stellt Rosa klar. 

Events geplant: Nur Corona-Zahlen müssen sinken

Wenn die Corona-Zahlen wieder sinken, sollen beispielsweise auch Grill-Events stattfinden. "Die wird es in diesem Jahr aber nicht geben, vermute ich. Das ist abhängig von Corona, wahrscheinlich gibt es das erst 2022", sagt Rosa.

Neben der Atmosphäre soll auch das Getränkeangebot zu einem Highlight werden. Auf den rund 900 Quadratmetern wird es Longdrinks, alkoholfreie Getränke, Smoothies und Co. geben - auch ein eigens gebrautes Bier ist im Sortiment. 

Die Location befindet sich am Hafen, genauer gesagt heißt die Straße Schutzhafen. An der Ecke Mälzerei/Waldorfschule wird der Stadtstrand aufgebaut. Baden kann man hier nicht, da es sich um ein Hafenbecken handelt, aber "das Wasser gehört schon dazu", ist sich Leonid Rosa sicher. Parkplätze gebe es im Hafengebiet zur Genüge, allerdings sei die Location auch mit dem Fahrrad gut zu erreichen.