Es ist die Horrorvorstellung vieler Eltern: Ein Kind wird auf dem Schulweg von einem fremden Erwachsenen angesprochen. Damit sich Kinder in solchen Fällen zu wehren wissen, kam Rainer Frank mit seinem Kinderschutztraining in die Volkshochschule (VHS) nach Haßfurt.

Er ist Lehrer für Wing Tsun, eine rein auf Selbstverteidigung ausgelegte Kampfkunst, wie er erklärt. Auch wenn ein regelmäßiges Training effektiver sei, könne schon der Nachmittagskurs einiges bewirken. Dabei spiele auch die Psyche eine große Rolle. Oft helfe schon ein sicheres Auftreten. "Denn Täter suchen in 80 Prozent der Fälle keinen Gegner, sondern ein Opfer."

In dem Kurs ging es auch darum, aus einer Situation herauszukommen, ohne überhaupt Gewalt anwenden zu müssen.