Seit Wochenbeginn ringen Jungforscher aus ganz Bayern in München um die Qualifizierung für den Bundeswettbewerb von Jugend forscht. Mit dabei sind Fabian Schech, Lorenz Schneidmadel und Paul Mentzel, die als Team "Orentec" ins Rennen gehen. Die drei Unterfranken können mit ihrer selbstgebauten "Nano-Biogasanlage" erneuerbare Energie erzeugen.

Gemeinsam mit 85 anderen Teilnehmern, die in sieben Fachgebieten antreten, präsentieren die Drei laut einer Presssemitteilung der "Wacker Chemie AG" ihre Projekte beim wichtigsten Nachwuchsforscher-Wettbewerb in Bayern. Das Unternehmen organisiert und finanziert den von einer Stiftung ausgerichteten Wettbewerb als Pate. Die jungen Wissenschaftler stellen im Zentrum Neue Technologien im Deutschen Museum in München ihre Erfindungen vor.