Das junge Tier hatte sich am frühen Donnerstagabend im Geäst eines Baums im Uferbereich des Gewässers verfangen. Das Jungschaf ist Teil einer Herde von rund 650 Tieren, die gegenwärtig im Naturschutzgebiet Mainaue weiden. Das Tier konnte gerade noch seinen Kopf über Wasser halten.

Ein 14-jähriger Jugendlicher bemerkte die Notlage und verständigte Polizei und Feuerwehr. Feuerwehrleute konnten das Tier aus seiner misslichen Lage befreien, an das Ufer bringen und seinem Eigentümer, einem 60-jährigen Schäfer aus Eltmann, übergeben.